Wien: Leiterin der MA 35 wird Gerichts-Vize

Beatrix Hornschall, bisher Leiterin der für Einwanderung zuständigen MA 35, wird Vizepräsidentin des neuen Wiener Verwaltungsgerichts. Die Entscheidung ist politisch umstritten.

2014 nimmt das presse-logoneue Wiener Verwaltungsgericht seine Arbeit auf. Wie die „Presse“ erfuhr, entschied die Wiener Landesregierung nun auch, wer Vizepräsident wird. Die Wahl fiel auf Beatrix Hornschall, bisher Leiterin der für Einwanderung zuständigen MA 35. Als Präsident wurde bereits Universitätsprofessor Dieter Kolonovits bestellt.

FPÖ-Gemeinderat Dietbert Kowarik kritisiert, dass Hornschall und nicht eine schon als Richter tätige Person Vize wird. „Das sieht nach politischer Bestellung aus.“ Rudolf Gerlich von der Magistratsdirektion widerspricht: Eine Expertenkommission habe Hornschall empfohlen.

Den Beitrag auf die Presse.com lesen …